Das Freibeuterpack

 

FreibeuterpackShantys, Taschenspiel, Tanzweiber,
Feuerspektakel, Seemannsgarn und mehr...

 

Wir befinden uns im 17. Jahrhundert. In der Karibik bricht das goldene Zeitalter der Piraten an. Auf Tortuga, der Schildkröteninsel, errichten Bukaniere ihren Stützpunkt und nennen sich fortan die „Brüder der Küste“. Frankreich, England und die Niederlande führen erbitterte Seeschlachten um die Vorherrschaft bei neuen Handelswegen und um die Schätze der neuen Welt. Ausgestattet mit Kaperbriefen, machen Freibeuter die Meere unsicher. Sie plündern aber nicht nur die Schiffe der Gegner ihrer Auftraggeber, sondern alles, was ihren Seeweg kreuzt. Furchterregende Sagen über gefährliche Kapitäne, wie Edward Thatch dem gefürchteten Blackbeard, oder Henry Morgan dem Verfasser des Piratenkodexes verbreiten sich. So auch die Legenden über eine verfluchte Freibeuterfregatte und den verrückten Captain Jeremy. Sein Schiff, die „Black Jester“, hat der gerissene Taschenspieler beim Glücksspiel gegen einen Admiral der Rotröcke gewonnen, dessen Mannschaft noch heute auf irgendeiner einsamen Affeninsel, tief in der Karibik, umhergeistern soll. Die Mannschaft von Captain Jeremy ist ebenso furchterregend und einzigartig wie er selbst. Messerwerfer, Feuerspucker und Zaubertrixer sollen unter anderem schon an Bord der „Black Jester“ gesichtet worden sein. In jedem Hafen singt man bereits ihre Seemannslieder und die Zigeunerweiber tanzen auf den Tischen der Spelunken, in denen diese Halunken einkehren. Du glaubst, das ist alles nur Seemannsgarn?! Dann überzeuge Dich doch selbst, wenn du genügend Mumm in deinen Knochen hast, ahhrrrr...!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.